#dailyconsumeraddiction

Das digitale Marketing Kit besteht nicht nur aus Facebook und Instagram: Mittlerweile gibt es eine Vielfalt an Kanälen, die zur Interaktion mit Kunden, Freunden oder Followern genutzt werden können. Immer mehr Plattformen erobern den Markt und bieten Platz für interaktiven und personalisierten Output – mit Erfolg. Wie bereits in unserem Blogpost zum Thema digitales Marketing erörtert wurde, ist es unabdingbar herauszufiltern welche Kanäle, Inhalte und Ressourcen sinnvoll für Sie oder Ihr Unternehmen sind.

Bei falscher Einnahme erzielt selbst die beste Medizin nicht die richtige Wirkung. Dies gilt gleichermaßen für die Erreichbarkeit der Kunden. Eine eigene Unternehmenswebsite zu haben, um in der digitalen Welt Schritt halten zu können, ist in Ordnung aber längst nicht mehr ausreichend. Sie muss userfreundlich und mit einem innovativen Design ausgestattet sein und zudem die wichtigsten und relevantesten Informationen enthalten. So wird die Website ein wichtiger Bestandteil eines digitalen Marketing Kits über den Kunden oder potenzielle Kunden Kontakt aufnehmen können. Dies nützt jedoch nichts, solange sie keiner sieht.

Ein Social Media Kanal kann dazu beitragen, Besucher überhaupt auf Ihre Website zu locken. Dadurch entsteht eine zusätzliche Plattform um Nachrichten, Meinungen und andere Informationen zu teilen. Darüber hinaus sind Social Media Kanäle eine leicht zugängliche Möglichkeit, um mit Ihren potenziellen und bereits bestehenden Kunden zu interagieren.

Viele Unternehmen mit vorhandener Online Präsenz fragen sich heutzutage dennoch, ob sie ihr digitales Marketing Toolkit um Social Media Kanäle erweitern sollten. Die Antwort auf die Frage lautet zweifellos „ja“. Wenn Sie lediglich eine Plattform verwenden, schränken Sie sich unnötig ein, da die Nutzung der jeweils passenden Kanäle eine effizientere Reichweite generiert. Ein Arzt analysiert seine Patienten und Sie Ihre Kunden. Sobald Sie wissen wen Sie erreichen wollen, können sie die richtigen Plattformen mit den jeweils passenden Inhalten bespielen. Somit werden Consumer täglich über eine andere Plattform abgeholt. Denn wie bei jeder guten Medikation ist auch die richtige Dosierung entscheidend.